Delengkal Weblog

Sinnfragen von einer Insel vor Stockholm

Der Nobelpreis und ich im Radio

Wer mich vermisst, kann mich immerhin hören: letzte Woche war ich einer von drei Gästen zum Thema Nobelpreis bei der Sendung „Redaktionskonferenz“ von dradio Wissen. Das Thema ist seit jeher ein Steckenpferd von mir, und die Sendung eine wunderbare Gelegenheit, auch jenseits von 1:30-Beschränkungen mal etwas zu einem Thema zu erzählen. Zu Gast waren außerdem Tim Krohn, ARD-Hörfunkkorrespondent in Stockholm, und Holger Motzkau, der wie ich Physikdoktorand sowie Wikipedianer ist.. Read More

Leider nicht

Vor 6 Jahren hatte ich das Vergnügen, einmal beim Nobelbankett dabei zu sein. Wie sich mittlerweile herausgestellt hat, voraussichtlich das einzige Mal. Ich habe wieder einmal in der Nobellotterie nicht gewonnen, und das war dann so ziemlich die letzte Gelegenheit, noch einmal zum Nobelbankett zu kommen. Das Nobelbankett findet im Anschluss an die Nobelpreisverleihung statt. Der Veranstaltungsort ist das Stadshuset. Alle sind äußerst schick gekleidet, die königliche Familie ist dabei.. Read More

Right Livelihood Award – der „alternative Nobelpreis“ und ein gelungener PR-Coup

Er ist heute unter den aktuellen Meldungen , aber viel mehr Aufmerksamkeit bekommt er auch nicht: der Right Livelihood Award, ein Preis, der jedes Jahr an Menschen vergeben wird, die Gutes tun für unseren Planeten und seine Bewohner. Eine schöne Sache, dass es so etwas gibt. Doch etwas macht diesen Preis so besonders: die Bezeichnung „alternativer Nobelpreis“. Diese wird in den deutschen Medien so penetrant verwendet, dass es schon in.. Read More

Wichtiger Ratschlag für künftige Nobelpreisträger

Als anerkanntes Serviceportal habe ich folgenden klugen Rat anzubieten. Wenn man ein international angesehener Wissenschaftler im entsprechenden Bereich und Alter ist, ein paar literarisch bedeutende Werke verfasst oder sich für den Weltfrieden eingesetzt hat, dann sollte man sein Telefon Anfang Oktober immer in der Nähe haben. Ansonsten kommt nämlich vielleicht so etwas dabei heraus.

Der Nobelpreis für Chemie und was kaum einem aufzufallen scheint

Dieses Jahr erhält zum ersten Mal seit 1964 eine Frau den Chemienobelpreis. Mit anderen Worten: zum ersten Mal seit 45 Jahren kam die Königliche Wissenschaftsakademie zum Schluss, dass eine Frau zu den Würdigsten gehört, diesen Preis zu erhalten. Das finden anscheinend aber nur die Jerusalem Post und die Washington Post so interessant, dass sie diesem Fakt ein paar Zeilen widmen. Die sonst an Geschlechtergleichheitsthemen interessierte schwedische Presse ergeht sich stattdessen.. Read More

Panoramen (6): Medizinnobelpreis

Der Wallenberghörsall im Karolinska Institutet wenige Minuten vor der Bekanntgabe des Medizinnobelpreises 2006. An den abgeschnittenen Köpfen kann man erahnen, dass einige Bewegung im Raum war. Der Saal ist in der Regel auch bis auf den letzten Platz besetzt.

Panoramen (5): Königliche Wissenschaftsakademie

Anfang Oktober werden jedes Jahr Preisträger der Nobelpreise in Physik und Chemie sowie des Preises in Wirtschaftswissenschaften bekanntgegeben. Diese finden in der Kungliga Vetenskapsakademin (Königliche Wissenschaftsakademie) in Stockholm statt, wozu diese ihre majestätischen Gemäuer für die Presse öffnet. Ich war schon mehrfach dabei. Am beeindruckendsten ist freilich der Saal, wo die Bekanntgabe stattfindet, aber der Vorraum, der hier zu sehen ist, braucht sich auch nicht zu verstecken.

Sehr Nobel

Während in Oslo unbequeme Wahrheiten prämiert werden, stelle ich hier noch meine Aufnahmen von gestern ein. Bei der Bekanntgabe gestern war wie immer viel los. Diese Veranstaltung hat immer eine sehr eigene Atmosphäre. Um eine Tür in einem offensichtlich schon sehr alten Saal (es handelt sich um den Stora Börssalen, also den Großen Börsensaal, wenn ich es richtig gesehen habe) scharen sich Journalisten und Schaulustige, um darauf zu warten, dass.. Read More