Wenn ich endlich mal lernen würde, kurze Beiträge zu schreiben, dann wäre hier beträchtlich mehr los.

Ausgepowert bin ich zwar irgendwie schon noch, denn nach 2 Wochen Praktikum bei der Stadtregierung von Stockholm habe ich noch nicht wirklich meinen Rhythmus gefunden.

Das kann auch daran liegen, dass die Nacht eigentlich keine mehr ist. Die Abenddämmerung geht nämlich direkt in die Morgendämmerung über. Zur Illustration habe ich meine Webcam aufgestellt und die kürzeste Nacht des Jahres festgehalten:

22:10 Uhr – offizieller Sonnenuntergang. Die Sonne wird schon wieder um 3:09 Uhr aufgehen. Leider ist bewölkt, was die Sache weniger beeindruckend macht

0:00 Uhr – so langsam ist einigermaßen dunkel. Der Eindruck täuscht aber, weil die Webcam nicht so lichtempfindlich ist. In der Nacht zuvor sah das noch viel schöner aus:

0:27 Uhr (Anzeige ist falsch) am Abend davor – sternenklarer Himmel und Dämmerung. Zurück zur eigentlich längsten Nacht:

1:00 Uhr – Dunkel

2:00 Uhr – es dämmert wieder.

2:30 Uhr – jetzt wirklich deutlich sichtbar

3:00 Uhr – es ist Morgen


3:29 Uhr – Sonnenaufgang, auch wenn es nicht so aussieht. Dann doch lieber den vom Tag davor:

Herrlich, oder?
Kein Wunder, dass die Schweden von Juni bis August ein Dauergrinsen auf dem Gesicht haben.