Nein, nicht meine liebe Erkältung, die nun anscheinend ihren letzten Zügen liegt, belastet meinen Magen.

Vielmehr ist es die politisch bescheidenste Meldung seit der Wahlniederlage hier. Das Rauchverbot in Deutschland ist massiv am kippen. Ich will hier kein Plädoyer beginnen – die Argumente sind hinlänglich bekannt. Es stimmt mich einfach traurig, dass man selbst bei so kleinen, aber sinnvollen Dingen vor Lobbyisten einknickt und nicht mehr in der Lage ist, eine anständige Lösung hinzubekommen.

So war es mit der vollkommen absurden Klage gegen das Tabakwerbeverbot, so ist es nun mit dem Rauchverbot. Dass man bei einer Gesundheitsreform vielleicht mehr Druck bekommt, ist ja noch nachzuvollziehen. Aber eine derartige Kapitulation vor der Tabaklobby, die wohl die einzige Interessentin an einer Nichteinführung eines solchen Verbotes sein kann, ist ein Armutszeugnis für die deutsche Politik.

Offenkundig muss man erst in Brüssel ein solches Verbot beschließen. Und dann ist eine Klage aus Berlin wohl auch schon sicher…