“Historische” Straßenbahn

Eine touristische Attraktion der besonderen Art ist Stockholms Djurgårdslinje. Es handelt sich dabei um eine alte Straßenbahnlinie, die vom früheren Straßenbahnnetz Stockholms übrig geblieben war. Das hatte man nämlich im Zuge der Umstellung von Links- auf Rechtsverkehr am berühmten Dagen H endgültig abgeschafft.
Eine Linie ließ man allerdings als Museumslinie übrig, die seither im Sommer und an Wochenenden fährt. Leider ist sie nur sehr bedingt eine Unterstützung des Verkehrsnetzes, da sie erst ab Norrmalmstorg fährt und die Touristenmassen stattdessen ab der Innenstadt mit notorisch überfüllten Bussen nach Djurgården gebracht werden müssen. Zwar fahren diese im Sommer praktisch ständig, aber die Kapazitäten reichen nicht aus.

Eigentlich sind auf der Linie auch nur historische Wagen unterwegs. Umso überraschter war ich, als ich die oben gezeigte Bahn sah – so historisch schien mir die nicht zu sein. Es handelt sich um einen Wagen der Madrider Straßenbahn, der offenkundig ausgeliehen wurde.

Erfreulich ist übrigens, dass die Linie ausgebaut werden soll – das wäre sicher eine Bereicherung für den Innenstadtverkehr.