Es ist erstaunlich, wie man zunehmend gleichgültig gegenüber diesem urdeutschen Großevent wird. Mittlerweile ist mir sogar der Fettisdag wichtiger. Fast so viel, dass wir nur deswegen (wir hatten auch Besuch) gestern auf Lilla Essinge waren, um dort die laut DN-Test besten Semlor der Stadt zu kaufen, denn deren Verzehr ist schließlich Zweck des Fettisdag (und der Tage davor). Dummerweise waren sie ausverkauft, als wir noch in der Schlange standen.

Die von der Stockholmer Stadsmission waren aber auch lecker – und nebenbei nutzte es einem guten Zweck.

Auf dem Weg dorthin kamen wir auch nahe dem Ziel des Vikingarännet vorbei. Es handelt sich dabei um 80 km (!) Schlittschuhrennen von Uppsala nach Stockholm. Eine Kollegin, die daran teilgenommen hat, war aber zu dem Zeitpunkt schon längst durch. Was nicht nur am späten Nachmittag lag, sondern auch daran, dass sie ein überragendes Ergebnis eingefahren hat und unter den besten überhaupt ist. Grattis!