In den letzten Monaten gab es eine kleine Häufung von schwedenbezogenen Themen bei SWR2. Die Podcasts dürften für interessierte Kreise hörenswert sein. Hier eine Zusammenstellung:

  • IKEA möbelt auf – Eine Weltfirma und ihr Image: eine interessante Reportage über IKEA und dessen Gründer Ingvar Kamprad. Es geht u.a. auch über sein nicht zu zerstörendes Image in Schweden, obwohl IKEA heute nur noch zu Teilen in Schweden sitzt und ansonsten ein undurchsichtiges Geflecht aus Stiftungen in steuerlich billigeren Ländern ist und Kamprad selbst seit Jahrzehnten in der Schweiz wohnt – wenn auch nicht gerade im steuerlich günstigsten Teil, wie man der Fairness halber anmerken sollte.
  • Selma Lagerlöf – Dichterin des Nordens: ein Feature über die Nobelpreisträgerin, die eine von Schwedens größten Schriftstellern ist. Dem Durchschnittsschweden dürfte sie trotzdem in erster Linie wegen Nils Holgersson und ihrer Abbildung auf dem 20-Kronen-Schein bekannt sein, der deswegen auch Selman genannt wir. Dort findet sich aber auch ein Hinweis auf ihre anderen literarischen Leistungen, nämdlich der legendäre erste Satz aus „Gösta Berling“: „Endlich stand der Pfarrer auf der Kanzel.“
  • Morden im Norden – Das Geheimnis der Schwedenkrimis: dieses Feature geht der Frage nach, wieso Krimis ausgerechnet aus dem Land so gerne gelesen werden, das sonst als pure Idylle gesehen wird. U.a. wird auch auf das Bullerbü-Syndrom eingegangen.