…mich. Keine Angst, der Konkurs dieser Seite konnte durch ein Rettungspaket der Regierung noch abgewendet werden.

Bei der Börse muss ich jedoch bluten. Als Großaktionär war ich eingestiegen bei Eniro. Dieses Unternehmen betreibt eine Art Gelbe Seiten sowie einen Konkurrenten zu Google Maps. Die Angebote sind alle kostenlos, was die Firma aber nicht davon abhält, massenweise Werbung im Fernsehen zu schalten.

Dieses stimmige Geschäftskonzept überzeugte mich natürlich völlig, und ich investierte – der Moment schien günstig, denn nach einer 75%-Talfahrt war die Aktie bei 20 kr (ca. 2 €) angekommen. Und die Aktie stieg und stieg, bis auf 28 kr. Ich hätte ein Vermögen verdienen können.

Doch ich wartete ab – und der Börsensturz machte den Rest. Heute sank die Aktie auf 16 kr. Ich glaube, meine 40 € kann ich wohl abschreiben.