Delengkal Weblog

Sinnfragen von einer Insel vor Stockholm

Auswandererguide Update: Neuigkeiten über Personalausweise für Auslandsdeutsche

Seit meinem letzten Update zum Thema Personalausweise hat sich einiges getan. Kurz gesagt ist es ausgesprochen gut für Auslandsdeutsche, was so passiert ist. Schwedische Personalausweise Die nicht zum Reisen geeigneten, dafür aber für den Alltag umso mehr brauchbaren schwedischen Personalausweise (ID-Kort) wird es ab 1. Juni 2009 vom Skatteverket geben. Damit wird die Lücke geschlossen, die der mittlerweile verstorbene Kassaservice 2007 schuf und es für Ausländer nahezu unmöglich machte, eine.. Read More

Auswandererguide Update: Keine Personalausweise mehr beim Kassaservice

Seit der letzten Ausgabe des Auswandererguides sind mehrere nicht unwesentlich Aktualisierungen dazu gekommen. Konkret geht es um Teil IX, in dem ich beschreibe, wie man einen in Schweden anerkannten Ausweis erwerben kann. Dieser ist im Gegensatz zu Deutschland kein Reisedokument, sondern dient im täglichen Leben beispielsweise bei Kartenzahlung und Arztbesuchen zur Feststellung der Identität. Da dies üblich ist in Schweden, und deutsche Pässe oder Personalausweise oft nicht anerkannt werden, ist.. Read More

Personalausweis again

Hier geht zwar derzeit aus einigermaßen nachvollziehbaren Gründen (Reisen, Studium) nicht besonders viel. Dennoch sei schnell auf eine wichtige Entwicklung in Sachen Personalausweis (schwedisch ID-kort) hingewiesen. Kurz zur Erinnerung: in Schweden gibt es die sogenannte „legitimation“, ein Personalausweis, der von Banken und einem Dienst der Post ausgestellt wird, aber generell nicht zu Auslandsreisen genutzt werden kann. Ausländische Personalausweise oder Pässe werden in Schweden des öfteren nicht akzeptiert. Das war bis.. Read More

Auswandererguide Teil IX – Die Bürokratie: Legitimation oder die Macht des Ausweises

Der schwedische Staat kennt vier Insignien der vollwertigen Einwohnerschaft: Personnummer, Legitimation, Zepter und Reichsapfel. Allerdings gab es bei den Zeptern in letzter Zeit Lieferengpässe, so dass der Reichsapfel mit einer Übergangsfrist bis Ende des Jahres auch deren Rolle übernimmt. OK, Scherz beiseite – Zepter und Reichsapfel sind natürlich Blödsinn, aber Personnummer und Legitimation sind schon die zwei Dinge, die bei Bezahlung und anderen offiziellen Vorgängen nützlich bis notwendig sind. Die.. Read More

Auswandererguide Teil VII – Die Bürokratie: Anmelden, Ummelden oder über die Frage, ob und wie man offiziell auswandert

Relikt aus den Zeiten vor Einführung des Aufenthaltsrechts: Karte zur Bescheinigung der Aufenthaltsgenehmigung. Bitte beachten (oder OBS, wie man in Schweden schreibt): Die folgenden Ausführungen berühren auch allerlei rechtliche Fragen. Ich bin kein Jurist und kann daher nur laienhafte Aussagen machen, die potenziell falsch sind. Dies betrifft insbesondere Teile des Steuerrechts. Daher ist es dringend zu empfehlen, sich gründlich zu informieren, wenn man selbst in eine entsprechende Situation kommt. Einwohnermeldeamt/Steuerbehörde.. Read More

Identifikation und Legitimation

Der Durchschnittsschwede erhält von seinem Staat drei Insignien, ohne die die Existenz in diesem Land vollkommen sinnlos erscheinen würde: Einen Pass, damit er reisen darf Eine sogenannte Personnummer, damit er überall leicht zu registrieren ist und seine Steuern bezahlen kann Eine ID-kort (also ID-Karte), die zwar kein vollwertiger Personalausweis ist, aber in allen Lebenslagen vorgezeigt werden muss Letzteres ist eine Groteske des schwedischen Systems. Offiziell braucht niemand eine ID, aber.. Read More