Delengkal Weblog

Sinnfragen von einer Insel vor Stockholm

Popo Aua

Meine Wunde hat mir diese Woche viel Freude gemacht, u.a. kam einige Mal Blut, als keines kommen sollte. Beispielsweise heute morgen, was einigermaßen beunruhigend war. Ich hoffe aber auf Besserung.

I will survive

Montagabend, 23:30 Uhr: Ich wasche mich mit „DesCutan“, einem desinfizierenden Waschmittel. Es besteht aus einem lustigen Schwamm, der aufgeht, wenn man Wasser hinzugibt. Ich fühle mich ziemlich keimfrei. Dienstagmorgen, 6:30 Uhr: Ich trinke anweisungsgemäß nur ein Glas Wasser. Dann dusche ich mich nochmals mit „DesCutan“. Nachdem ich meinen lädierten Popo gründlichst abgeschrubbt habe, fällt mir ein, dass noch ein zweiter Durchgang fällig ist. Ich beschließe, die Rückseite des Schwamms zu.. Read More

Heute Operation…

Meine Operation wurde ja nochmals verschoben, weil denen im Krankenhaus eingefallen ist, dass sie am Gründonnerstag gar nicht arbeiten. Heute ist es endlich soweit – wünscht mir Glück 🙂

Neues vom Elend

Für Nicht-Eingeweihte muss es erklärt werden: seit irgendwann im Herbst letzten Jahres habe ich einen Sinus pilonidalis oder – verständlicher gesagt – eine Fistel am Hintern. Als diese sich Im November mit etwas Blut und Eiter bemerkbar machte, ging ich sofort zur Närakuten, einer Art Notdienst und Hausarztersatz für Kleinigkeiten. Der Arzt hieß Mohammed und diagnostizierte das Problem erfolgreich. Das war aber auch so ziemlich das einzige, was erfolgreich war… Read More

Doppelstudent

Ein paar Dinge zum Wochenende: Manche Leute sind ja schon froh, wenn sie überhaupt studieren dürfen. Ich bin seit dieser Woche Student an gleich zwei Hochschulen. Das liegt aber weniger an meiner akademischen Brillanz, sondern lediglich daran, dass ich einen Kurs an der Stockholmer Universität mache. Die Physik-Abteilung ist zwar im gleichen Gebäude wie die Physik-Abteilung der KTH, aber da endet die Kooperation auch schon, wie es mir scheint. Um.. Read More