Frage

Eine Kollegin ist vermutlich gerade Mutter geworden. Auf den Seiten des Danderyds Sjukhuset und des Karolinska Sjukhuset kann man neugeborene Kinder im Bild sehen – „Webbisar“ nennt sich das dort.

Was ich mich nun frage: die neuesten Kinder in Danderyd heißen „Bebban2“ [sic!], „Pjutten“, „Tilde“, „Pojke“ und „Rockis“. Kommt es nur mir so vor, oder sind diese Namen irgendwie nicht die allerglücklichsten? Mein Kind allen Ernstes „Pojke“ („Junge“) zu nennen käme mir jedenfalls nie in den Sinn.

Auswandererguide Update: Studentische Krankenversicherung

Der Abschnitt zum Thema Krankenversicherung für Studenten war anscheinend nicht so gut verständlich, wie ich gedacht hatte. Zudem hane ich hierzu auch noch einige Korrekturen und Ergänzungen eingefügt.

Comhem reagiert – mehr oder weniger

Die Reaktionen auf die Einführung der Kartengebühr muss wohl heftiger gewesen, als die Verantwortlichen bei Comhem erwartet hatten. Am Freitag versuchte man, die Kunden mit einer etwas kleinlauten Mitteilung zu besänftigen. Offenkundig bin ich nicht der einzige, der den Tarif gewechselt bzw. gekündigt hat. Gerne würde ich den Beteuerungen meines geliebten Providers Glauben schenken und wieder in den höheren Tarif wechseln, aber nachdem wir gestern 7 Stunden lang kein Fernsehen, Internet und Telefon hatten, bin ich dazu irgendwie doch nicht bereit.

Tunnelbana wechselt Betreiber

Gerade wurde entschieden, dass die Hongkonger Gesellschaft MTR die U-Bahn in Stockholm übernimmt und in den nächsten 8 Jahren betreiben wird. Es gab insgesamt 6 Firmen in der Ausschreibung, darunter ein von der Deutschen Bahn gestütztes Konsortium. Es war allerdings erwartet worden, dass entweder der aktuelle Betreiber Veolia oder MTR die Ausschreibung gewinnen würde. So bleiben Veolia nach der Aufgabe des Busverkehrs nur noch einige der anderen Lokalbahnen.

Arboga-Prozess verlängert

Für die Leser, die es interessiert: das Berufungsverfahren zum Mord in Arboga wurde verlängert, da man im vorgesehenen Zeitraum bis 22. Dezember nicht alle Zeugen hören konnte. Momentan hört man nicht viel in den Medien davon, und so ist es mir entgangen, dass auch noch weitere Zeugen aufgerufen wurden. Neues Datum für die Schlussplädoyers ist der 19. Januar.

Erstaunlich

Vor zehn Minuten schaute ich mir diesen SPIEGEL-Artikel an. Darin enthalten war ein Bild, das angeblich ein Einkaufszentrum im Hamburg zeigte. Ich wunderte mich allerdings über die erstaunliche Ähnlichkeit mit dem Einkaufszentrum Ettlinger Tor in Karlsruhe, denn diese Spitzbögen dürfte es nicht oft geben. Nun ist das Bild ausgetauscht und zeigt immer noch angeblich ein Einkaufszentrum in Hamburg. Da fragt man sich schon, was denn das erste Bild in Wirklichkeit war…