Delengkal Weblog

Sinnfragen von einer Insel vor Stockholm

Wo die Deutschen sind – der Großraum Stockholm und die deutschen Einwanderer

Es ist nicht zwingend investigativ, wenn Journalisten sich ein paar statistische Daten kommen lassen und daraus ein Thema basteln. Das Ergebnis kann dennoch interessant sein. Meine tägliche Zeitung, die in Stockholm erscheinende Dagens Nyheter, hatte Ende 2009 den Lokalteil abgeschafft. Auf Anfrage sagte man mir, dass man die entsprechenden Themen lieber auf die entsprechenden Fachrubriken verteilen wolle. Das fand ich nicht so gut, und viele andere wohl auch nicht. Seit.. Read More

Die U-Bahn kommt – besser spät als nie

Wie der Zufall es will, wurde gestern ein Thema in den Zeitungen groß präsentiert, das ich vorgestern angerissen hatte: Schienenverkehr dahin, wo ich derzeit lebe. Die Frage, ob die U-Bahn überhaupt ausgebaut werden soll, wurde von den regierenden Moderaten lange Zeit mit „Nein“ beantwortet. Man betrachtete das Netz als abgeschlossen, und überhaupt seien Straßenbahnen viel toller. Dann kam heraus, dass der zuständige Minister nebenberuflich auch Lobbyist für Straßenbahnen ist, was.. Read More

Wachsen, dass es kracht

Die Hauptstadt hat im Rest Schweden angeblich keinen besonders guten Ruf. Man sage den Stockholmern nach, sie seien arrogant. Aus erster Hand wurde das zwar noch nie an mich herangetragen, und als Zugewanderter bin ich nicht unmittelbar tangiert, aber man kann das Ganze schon etwas nachvollziehen. Ohne irgendjemanden herabwürdigen zu wollen: es handelt sich wohl um eine Art Minderwertigkeitskomplex. Nicht umsonst kokettiert die schwedische Nummer zwei in Sachen Bevölkerung, Göteborg,.. Read More

Slussen in Farbe (und bunt)

Seit gestern darf man im Sjömanshemmet (Seemansheim) an Peter Myndes Backe 3 auf Södermalm – direkt neben dem Stadtmuseum bei Slussen – eine Ausstellung zur Neugestaltung von Slussen begutachten. Das geht bis zum 19. Juni und zeigt hoffentlich die definitiv endgültige Version der Umbaupläne. Heute morgen war der Leserbrief einer Frau aus Solna in der Zeitung, die meinte: was beschweren sich die Leute aus Nacka denn über die Situation? Immerhin.. Read More

Ausgezählt

Heute, also 12 Tage nach der Wahl, ist die Auszählung der Stimmen endlich beendet. Die Stimmenzähler hier im Län, die als letzte fertig wurden, werden wahrscheinlich Freudestänze aufgeführt haben. Zur Stunde warten einige Ergebnisse noch auf ein genehmigtes Protokoll, so dass die endgültige Sitzeinteilung vorläufig oder noch nicht bekanntgegeben ist. Diese ist z.B. für den Landsting in Stockholms Län noch nicht bekannt. Jedoch ist klar, dass die Moderaterna dazugewonnen haben,.. Read More

Die kleine Plakateschau (3): Börge for President

Noch 12 Tage bis zur Wahl. Mal sieht es so aus, als laufe alles auf einen Patt hinaus. Mal führt die Regierung leicht. Die Opposition muss also etwas tun, insbesondere die Sozialdemokraten, die nicht einmal sicher sein können, dass sie stärkste Partei werden – das wäre alles in allem das schlechteste Ergebnis seit 1914. Also wird kräftig geworben, u.a. mit obigem Plakat. Alles nicht gerade originell, aber immerhin wird versucht,.. Read More

Noch 100 Tage bis zur Wahl

In exakt 100 Tagen öffnen die Wahllokale zur Reichstagswahl in Schweden. Und nicht nur das: die Parlamente der Provinzen und Kommunen, die auch von Ausländern (EU und einige andere) mitgewählt werden dürfen, stehen gleichzeitig zur Wahl. Dies macht den Tag zum Höhepunkt des politischen Lebens in diesem Lande, denn bis 2014 steht dann keine einzige Wahl mehr an. Richtig los geht es freilich erst im Sommer, wenn überall die Hütten.. Read More

Vorbeifahren

Vor einiger Zeit gab es eine Werbekampagne hier in Stockholm. Dort war auf schwarzem Grund groß zu lesen: Es gibt nur zwei europäische Länder, deren Hauptstadt keine Umgehungsstraße hat. Und darunter klein: Albanien ist das eine. Womit sich jeder denken, welches das andere ist: Schweden. In der Tat gibt es derzeit genau drei Möglichkeiten, die Region Stockholm zu umfahren – und von denen sind zwei so abwegig, dass sie nie.. Read More

Bei den Piraten

Natürlich war ich gestern wählen, auch wenn ich mir bis zuletzt Gedanken machte, was es nun werden sollte. Letztendlich habe ich mich wieder für meine Partei entscheiden, habe aber bewusst nicht die Liste einfach abgesegnet, sondern die Möglichkeit verwendet, einen bestimmten Kandidaten anzukreuzen. Die Spitzenkandidatin Marita Ulvskog ist eine typische Parteikarrieristin, die als EU-kritisch gilt und im Allgemeinen keinerlei Vorerfahrung in Sachen EU zu haben scheint. Es kommt einem wohl.. Read More

Gustavsberg

Das Leben ordnet sich langsam. Knapp 6 Wochen nach dem Umzug sind alle Möbel beschafft, und auch die letzten Kisten leeren sich. Heute war auch einmal ein bisschen Zeit, zu Fuß die Teile des Orts zu sehen, die ich bislang nur im Bus an mir vorbeiziehen sah. Hier einige Bilder vom Hafen und der ansässigen Porzellanfabrik. Für diese ist Gustavsberg nämlich bekannt, da praktisch jede Toilettenschüssel im Lande von dort.. Read More