4 Gedanken zu „Victoria und Daniel exklusiv“

  1. Lustige Idee der Titanic – vermutlich hat aber Herr Kamprad auf Dauer was dagegen, wenn Kronprinessin und Prinz in eine der beiden Stockholmer Filialen einziehen.

    Warum wirkt es aber generell nur so, dass nur wenige den Beiden ihr Glück gönnen? Beide sahen doch mächtig verliebt und glücklich aus. Hatte doch ein wenig was von einem Märchen. Mal eine richtig glücklich machende Nachricht in Zeiten von Finanzkrise, Ölpest und sonstigen Dramen. Nur dass das illustre Volk mit Goldmünzen beschenkt wurde – das fehlte noch 😉

    Ich wünsche beiden alles Gute für die Zukunft und dem Daniel viel Durchhaltevermögen.

    1. Ich glaube, die Monarchie ist insgesamt in einer kleinen Krise, und ein Fest derart gewaltigen Ausmaßes macht die Kluft zwischen Befürwortern und Gegnern vielleicht noch größer als sowieso schon. Entweder gönnt man den beiden eine solche Sause – dann geht jedes Preisschild in Ordnung, denn die Kosten nehmen sich im Staatshaushalt nicht übermäßig groß aus. Oder eben nicht – dann wirkt es als eine vollkommen überdimensionierte Veranstaltung.

  2. Na, so oft, wie im schwedischen Königshaus geheiratet wird, sind die Kosten relativ schnell wieder erwirtschaftet. Außerdem ist Monarchie auch ein Stück Kultur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.