• Tragisch: In Russland muss IKEA sein neuestes Kaufhaus in Nischni Nowgorod für 30 Tage schliessen, weil es ein Gericht angeordnet hat. Der Grund: ein fünfjähriger Junge kam um, weil ein Kunde die Kontrolle über seinen Einkaufswagen verlor und die 200 kg schweren Einkäufe aus dem Wagen und auf den Jungen fielen.
  • Erfreulich: Christer Fuglesang wird morgen als erster Schwede mit dem Space Shuttle ins All fliegen. Mit dabei sind vier andere Weltraum-Neulinge und Elchwurst
  • Störrisch: Margot Wallström will immer noch nicht aus Brüssel zurückkommen, um den sozialdemokratischen Karren aus dem Dreck zu ziehen. Das hat sie zwar schon hundert mal gesagt, aber man kann ja immer nochmal fragen.
  • Skandalös: Zwei Jungs haben in der Schule schmutzige Wörter an die Tafel geschrieben. Daraufhin zeigte die Lehrerin ihre Brüste. Nun wurde sie dafür verurteilt. Schade, dass mir das in der Schule nie passiert ist. Also das mit den Brüsten, nicht die Verurteilung.
  • Diskriminiert: Eine Eishockeyjungenmannschaft einer Schule posiert seit Jahren mit nacktem Oberkörper im Jahrbuch der Schule. Nun wollte die Mädchenmannschaft gleichziehen, und wurde von der Schulleitung gestoppt. Die Zeitungen sind entrüstet angesichts derartiger Ungleichheit – die Schulleitung entschuldigte sich unbeholfen.
  • Ausgelassen: eine christliche Schule in Arkansas hat beschlossen, das bisherige absolute Tanzverbot zu lockern. Ab sofort sind Tänze zu genehmigten Anlässen erlaubt, sofern es sich um solche mit „strukturierten Bewegungsmustern“ handelt. Ordnung muss sein – get the party started.
  • Gefährlich: als glatzköpfiger Elvis-Imitator lebt hat man es fast genauso schwer wie als Ex-KGB-Spitzenagent. Dieser kahle Waliser musste jedenfalls schon Todesdrohungen hinnehmen.
  • Unglaublich: der HSV hat 3:2 gewonnen. Ich dachte erst, der Online-Ticker wäre kaputt.