Delengkal Weblog

Sinnfragen von einer Insel vor Stockholm

Zweideutig

Wie an Hochschulen üblich gibt es auch an der SU einmal in der Woche ein Kolloquium, bei der ein Wissenschaftler einer anderen Hochschule zu Gast ist und über seine Arbeit referiert. Dies kann teilweise auch nur lose mit der jeweiligen Fachrichtung verbunden sein. Beim Lesen des ersten Satzes der dieswöchigen Einladung wurde ich jedoch etwas stutzig: Frustration is a ubiquitous phenomenon in condensed matter physics, and in science in general… Read More

Auswandererguide Teil XIV: Studieren in Schweden – Allgemeines

Beweis meiner bezahlten Beiträge: Studentenausweise Es ist wieder einmal Zeit für eine lange geplante, aber immer wieder verschobene neue Staffel des Auswandererguides. Bei meinen Aktivitäten in Schwedenforen kommen öfters Fragen auf, wie man in Schweden studieren kann. Die individuellen Fälle sind dabei sehr vielfältig – manche kommen nur für ein Jahr in Schweden, andere möchten ein Fortsetzungsstudium machen. Einige ganz ambitionierte wollen ihr ganzes Studium in Schweden absolvieren. Prinzipiell geht.. Read More

Mit dem Fahrrad in die Stadt

Der Umzug nach Värmdö brachte unweigerlich einen viel längeren Arbeitsweg mit sich. Letzten Herbst bin ich ja täglich mit dem Fahrrad gefahren, was der Kondition außerordentlich gut tat. Nun ist das nicht mehr so leicht – aber nicht unmöglich. Gestern habe ich es ausprobiert: 56 km an einem Tag. Fahrradweg Gustavsberg-UniFind more Bike Rides in Stockholm, Sweden Auf Värmdö zu ist die Landschaft sehr malerisch, aber ab Nacka wird es.. Read More

Immer diese High Society

Ich bin mir ja meiner Prominenz vollkommen bewusst. Welche Gesellschaftsveranstaltung würde schon gerne auf mich verzichten? Nun habe ich aber eine Einladung zur Diplomübergabe der KTH im Stadshuset erhalten. Kurz darauf flatterte auch noch eine Einladung zum Willkommensabend für Doktoranden an der Stockholmer Universität herein. Allerdings war ich bei beiden Veranstaltungen schon im letzten Winter zugegen. Das finde ich dann doch etwas anbiedernd.

23:37 Uhr im Labor, Caen, Frankreich

Meine erste Reise als Doktorand, und ich fühle mich nicht mehr in der Lage, einen Bericht über den Åland-Marathon oder sonst irgendetwas zu schreiben. Daher lasse ich ein paar besonders schräge Zeitgenossen zu Wort kommen: Wer sich fragt: nein, weder „Bis Baldrian“ noch „Bis Dennver“ waren je Jugendsprache noch sonst in irgendeiner Form angesagt.

Bericht zur Lage meiner selbst

Ich schreibe hier selten über meine Studien, aber heute ist doch einer der Tage, an dem ich dies tun möchte. Seit heute bin ich offiziell Doktorand bei Stockholms Universitet. Mein Masterzeugnis wird zwar noch etwas auf sich warten lassen, aber die die Uhr tickt: in 2 Jahren muss ich mein Lizentiat, eine Vorstufe zum Doktor, und in 4 Jahren meinen Doktor machen. Über was, das wird sich noch zeigen, aber.. Read More